Fehler bei Windows Installation auf ONE Notebook

29.05.2017 14:18

Die erfolgreiche Installation von Windows Betriebssystemen ist von mehreren Faktoren abhängig.

Bios- und EC Firmware-Version

Die auf dem One Notebook installierten Bios- und EC-Firmware-Versionen legen fest, welche Betriebssysteme Sie installieren können.
Die aktuell installierte Version finden Sie im Bios im Menü Main, das Bios rufen Sie auf, indem Sie während des Startvorganges die Taste F2 drücken (ruhig mehrfach hintereinander).

In dieser Übersicht können Sie ablesen, welches Betriebssystem von Ihrem Notebook derzeit unterstützt wird:

Bios und Firmware Version unterstütztes Windows
1.00.0x Windows 7
1.03.0x Windows7, Windows 8 und
Windows 8.1
1.05.0x Windows7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10

 

Wenn Sie Windows7 installieren möchten, müssen Sie im Bios unter Boot - UEFI Setting den Punkt UEFI Boot auf disabled stellen.

Wenn Sie nun eine nicht unterstütze Windows-Version installieren möchten, kann dies unter Umständen über ein Bios- und Firmware Update möglich sein. Ob es für Ihr Gerät ein passendes Update gibt, erfahren hier im Servicebereich in der Kategorie Downloads oder Sie geben den Gerätenamen einfach in das Suchfeld ein.

Sollten keine passenden Bios-Versionen zum Download zur Verfügung stehen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice. Bitte geben Sie bei Ihrer Anfrage an, welche Versionen derzeit installiert sind und welches Betriebssystem Sie verwenden möchten.

Fehlende USB2 Untertützung:

Mit Einführung des neuen CPU-Sockels 1151 (auch Skylake genannt) wurde die Unterstützung für den Enhanced Host Controller Interface (EHCI) für USB 2 entfernt und durch die XHCI Funktion (USB 3) ersetzt.

Dies führt bereits bei der Installation von Windows 7 bei USB Geräten (Maus, Tastatur, externe Laufwerke, USB Sticks usw.) zu Problemen.

Unter Umständen lässt sich die Installation überhaupt nicht durchführen oder Sie erhalten direkt Fehlermeldungen.

Die aktuellen Betriebssysteme wie Windows 8.1 oder Window 10 haben hier natürlich keinerlei Probleme, da sie nicht auf den EHCI Support angewiesen sind.

Es gibt bereits jetzt verschiedene Lösungen für dieses Problem:

  • Installation mit einem Sata-Laufwerk (da USB Laufwerke jeglicher Art nicht funktionieren) und Verwendung von PS/2 Eingabegeräten. Dies ist leider nicht immer möglich, da an den meisten aktuellen Boards keine PS/2 Anschlüsse mehr vorhanden sind.
  • Erstellung einer angepassten Window 7 Image mit USB 3 Treibern mithilfe des entsprechenden Tools vom Hersteller Ihres Mainboards. Sie können auch das Windows 7 USB 3.0 Creator  Utility verwenden und folgenden Sie den offiziellen Anweisungen.

Wenn Sie unsicher sind, ob Ihr System hiervon betroffen ist, können Sie auf Ihrer Rechnung schauen, welcher Prozessor oder Chipsatz verbaut ist und die Angaben mit den folgenden Listen vergleichen:


Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)