Mein Gerät weist Pixelfehler auf, was nun?

03.11.2017 13:18

Bei einer großen Anzahl von Zellen, die aktuelle Displays haben, besteht die Möglichkeit, dass einzelne Zellen einen Fehler aufweisen können und permanent ein- oder ausgeschaltet sind. Das Resultat sind ständig leuchtende oder schwarze Pixel.

Folgende Bedingungen müssen für die korrekte Messung der Pixelfehler erfüllt werden:

  • Vorwärmphase des zu testenden Monitors > 1 Stunde
  • Umgebungstemperatur 25°C +/- 5°C
  • Relative Luftfeuchtigkeit 40-70%
  • Test muss in einem dunklen Raum durchgeführt werden

Unsere Displays unterliegen der Pixelfehlerklasse II.
Anhand der unten stehenden Tabelle können Sie die entsprechend zulässigen Pixelfehler ermitteln.

Bezogen auf jeweils eine Million vorhandener Pixel sind folgende Pixelfehler zulässig:

ISO 9241-307
Pixelfehlerklasse

Fehlertyp 1
Ständig heller Pixel

Fehlertyp 2
Ständig dunkler Pixel

Fehlertyp3
Heller Sub Pixel

Fehlertyp 4
Dunkler Sub Pixel

~frühere Klasse der ISO 13406-2

0
0
0 0 0
I
I 1 1

2 + 1
1 + 3
0 + 5

Nicht anwendbar
II 2 2

5 + 0
4 + 2
3 + 4
2 + 6
1 + 8
0 + 10

II
III
5 15 Bis 50
III
IV 50 150 Bis 500
IV

 

Bei der Berechnung wird mathematisch gerundet.

Z.B. besteht ein Full-HD-Display aus genau 1920 x 1080 = 2.073.600 Pixeln.

2 Pixelfehler Typ 1 x 2.073.600 = 4,1472
1.000.000

entsprechend wären hier 4 ständig helle Pixel (Typ 1) innerhalb der Toleranz und 5 Stück außerhalb.

Wenn Ihr Produkt die Werte der Klasse II übersteigt oder Sie noch Fragen haben, können Sie sich an unseren technischen Support wenden. Bitte geben Sie hierbei nach Möglichkeit Ihre Kunden- und Rechnungsnummer an.


Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)

Diesen Beitrag kommentieren.