Probleme mit meiner Wlan Verbindung

03.11.2017 09:46

Aktivieren des Funknetzes in Ihrem Router

Die meisten Router haben inzwischen einen außenliegenden WLAN-Taster.  So lässt sich das Funknetz ein- und ausschalten, ohne dass Sie dazu in die Weboberfläche des Routers wechseln müssen. Hat Ihr Router keinen solchen Knopf, müssen Sie sich per LAN-Kabel mit dem Router verbinden und WLAN über die Weboberfläche des Routers aktivieren. 


WLAN-Karte neustecken bzw. aktivieren

Ich habe ein PC-System:
Wenn Sie eine festeingebaute Wlan-Karte haben, möchten wir Sie bitten, sofern Sie sich dies zutrauen, im kabel- und stromlosen Zustand diese Karte fachgerecht neu zu stecken. Bitte stellen Sie sicher, dass die WLAN-Antennen aus dem Lieferumfang montiert sind. Verwenden Sie einen USB-WLAN-Stick, stecken Sie diesen erneut in den USB-Port und verwenden Sie testweise einen anderen Anschluss oder USB-WLAN-Stick.

Ich habe ein Notebook:
Der häufigste Fehlerursache bei Notebooks ist, dass die Wlan Karte deaktiviert ist. Je nach Modell können Sie die Wlan Karte über eine Tastenkombination, Taste oder Schalter hardwaretechnisch aktivieren bzw. deaktivieren. Im ausgeschalteten Modus wird die Wlan Karte möglicherweise auch nicht im Gerätemanager angezeigt und es wird kein WLAN-Netz in der Umgebung angezeigt.


 Treiberinstallation

Installieren Sie den Treiber Ihrer Wlan-Karte, oder Sticks damit sie die Funknetzwerke angezeigt bekommen. Verwenden Sie bitte die Treiber direkt vom Hersteller, diese liegen im Lieferumfang Ihrer Bestellung bei oder Sie können diese in unserem Downloadcenter herunterladen.


Fehler beim Verbindungsaufbau 

Um eine Verbindung zwischen Ihrem PC-System oder Notebook und Ihrem Router über Wlan herzustellen, müssen Sie den sog. Wlan Schlüssel eingeben. Der Schlüssel soll verhindern, dass sich unbefugte Zugang zu Ihrem Wlan-Netz verschaffen. Wenn sich eine Verbindung nicht herstellen lässt, obwohl Sie den WLAN-Schlüssel hundertprozentig korrekt eingegeben und dabei auch auf Groß- und Kleinschreibung geachtet haben, kann das folgende Gründe haben:  

1.) Möglicherweise erkennt das WLAN-Gerät die vom Router genutzte Verschlüsselungsmethode nicht korrekt. Dann suchen Sie nach einer Option, das Funknetz manuell zu konfigurieren. Dabei ist es wichtig,  die gleiche Verschlüsselungs-Methode wie im Router einzustellen. Also entweder WEP (unsicher), WPA (mittlere Sicherheit) oder WPA2 (hohe Sicherheit ).

2. ) Sie haben den WLAN-Schlüssel und/oder das Verschlüsselungsverfahren im Router geändert. In diesem Fall kann die Verbindung nicht zustande kommen. Es ist erforderlich, in den Netztwerkeinstellungen der Wlan Verbindung Ihres PC-Systems oder Notebooks  gemäß den Einstellungen im Router zu ändern. Öffnen Sie die Drahtlosnetzwerkliste durch Klick auf das Netzwerk-Symbol im Systray („Infobereich“). Dann führen Sie einen Rechtsklick auf den entsprechenden WLAN-Namen aus und wählen „Eigenschaften“. Auf der Registerkarte „Sicherheit“ können Sie die geänderten Einstellungen anpassen.


WLAN-Empfang schlecht oder bricht ab

Wenn Sie eine eingebaute Wlan Karte haben, prüfen Sie bitte zunächst, ob die Antennen korrekt an der Karte aufgeschraubt sind. Bitte beachten Sie, dass die Antennen vor dem Versand abgeschraubt und der Sendung beigelegt werden, um Schäden auf dem Transportweg zu vermeiden. Bei Notebooks müssen Sie keine zusätzlichen Antennen anbringen, diese befinden sich im Notebook selbst. Zwar hängt die Signalqualität auch vom Router ab, doch wenn es schon bei wenigen Metern Distanz Probleme gibt, sollten Sie einmal die Position des Routers überprüfen. Der Router sollte frei von Hindernissen sein. Trocken­bauwände mit Metall­ständerwerk und Stahl­betonwände/-decken sind als Störquellen besonders bekannt, aber auch andere Gegenstände, die viel Metall oder Wasser enthalten, können das Signal deutlich abschwächen. Dabei kann es durchaus sein, dass das Signal nur an einem bestimmten Ort sehr schwach ankommt, ein paar Zentimeter daneben aber der Empfang schon wieder optimal ist. Die Verwendung von Wlan Repeater kann beim Überbrücken von größeren Distanzen Abhilfe schaffen.


Funkanal

Wenn der Empfang eigentlich gut ist, die Verbindung trotzdem immer wieder abbricht, könnte der verwendete Funkkanal vom Router verantwortlich sein. Vor allem in Mehrfamilienhäusern drängen sich leicht mehrere Funknetze auf dem selben Kanal, weil deren Besitzer den standardmäßig eingestellten Funkkanal nicht wechseln. In den Einstellungen eines jeden Routers lässt sich das leicht beheben. Probieren Sie einfach einen anderen Kanal aus.


Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)

Diesen Beitrag kommentieren.